News

Filter zurücksetzen

Rückblick von unserem Pressewart Wopfi zum gestrigen Heimspiel an der Kelterstraße

TSV Flacht - TSV Malmsheim 1:1 (0:0) | Eine kompakte Gäste-Elf bringt den TSV Flacht an den Rand einer Niederlage!Gut besucht war das A-Ligaduell zweier punktgleichen Mannschaften bei sommer-lichen Temperaturen. In den ersten zehn Minuten warten beide Mannschaft beim Torabschluss zu lange. Der TSV Malmsheim ist das aktivere Team mit den besseren herausgespielten Aktionen. Der TSV Flacht ist zu wenig in Bewegung, es sind kaum Anspielstationen vorhanden, die weiten Bälle sind gut zu verteidigen. Noch vor dem Seitenwechsel kam der Gast freistehend zum Kopfball. In den zweiten 45 Minuten wird es beim Gastgeber im Angriffsspiel etwas munterer. Noch kann Jonas Welting einen Rückstand (52.) verhindern, ist aber in der 58. Minute machtlos. Wieder ist der TSV Flacht in der Rückwärtsbewegung zu langsam, hinzu kam ein Stockfehler und schon war die verdiente Gästeführung fällig. Nach einem herrlichen Pass in den freien Raum ist der Abschluss zu zentral und nach einem starken Alleingang von Robin Schwenker war der Ausgleich in greifbarer Nähe, der Ball ging über das Tor. Der TSV Malmsheim stand in der Abwehr gut was besonders auch im Mittelfeld zu erkennen war. Dennoch war die Moral des TSV Flacht gegeben, mit einer Punkteteilung wäre man heute zufrieden. Wohl dem, der bei diesen Temperaturen viermal wechseln kann. Der TSV Flacht kommt auf dem Zahnfleisch daher, nur zwei Auswechselspieler auf der Bank. Aufgrund von Verletzung des kurz zuvor eingewechselten Steffen Weiner musste sich einer unserer Trainer noch die Kickstiefel schnüren. Was ein 46-jähriger mit seiner Routine ausrichten kann wurde in der 89. Minute unter Beweis gestellt. Den Freistoß von Michael Zsambeki, mit viel Gefühl getreten, wird von einem Malmsheimer Akteur unglücklich per Kopf ins eigene Tor befördert. Anschließend prüft Alexander Knapp den Gästekeeper mit einem 18-Meterschuss. Es folgt eine siebenminütige Nachspielzeit und hier wird ersichtlich, die Gäste wollen den Sieg und der TSV Flacht spielt ihnen in die Karten. Die Abwehr ist aufgelöst und der TSV Malmsheim scheitert in der 95. Minute am starken Jonas Welting.

TSV Flacht: Welting, Knapp, Fidan (75. Weiner, 83. Zsambeki), Essig, M. Binder, Küppers, Schmid, K. Göksügür (67. Schwenker), P.Binder, Henrich, Kamwiziku.

Am Dienstag, den 24.Mai spielt der TSV Flacht um 19.30 Uhr beim SV Friolzheim und am darauffolgenden Sonntag erwartet man um 15 Uhr den TSV Schwieberdingen II. Der TSV Flacht hat es jetzt selbst in der Hand, man hat die große Möglichkeit sich von den Abstiegsrängen zu verabschieden. Hat man doch noch mit dem SV Friolzheim eine Rechnung offen, diese zu begleichen wird vom TSV Flacht eine kämpferische sowie disziplinierte Spielweise erwartet.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.