• Kontaktiere uns

News

Filter zurücksetzen

TSV Heimerdingen II - TSV Flacht 0:5 (0:3) von Wolfgang Pfister

Die Neuzugänge erzielen vier Tore!
Der TSV Flacht wird seiner Favoritenrolle gerecht und läuft mit einem Altersdurchschnitt von 25 Jahren in Heimerdingen auf. Auffallend die stark verbesserte Spielkultur und einen überragenden P. Mertas in den Reihen des TSV Flacht. Großes Lob an die Schiedsrichterin für ihre gute Leistung. Der TSV spielt gleich zielstrebig nach vorne und wird in der 12. Minute belohnt mit dem Kopfballtreffer von P. Mertas. Kurz darauf die Gäste im Glück, als der TSV Heimerdingen die Latte tragf. In der 15. Minute wird M. Wöhr herrlich freigespielt, überlegt schiebt er ein zum 0:2. Der Gastgeber hält die Abwehr des TSV Flacht auf Trapp, die bis dahin beste Chance des Gastgebers kann T. Rünz mit einem Reflex abwehren. Die Gäste haben weiterhin die besseren Chancen, in der 42. Minute ist P. Mertas auf und davon und es steht 0:3.

Die Neuzugänge erzielen vier Tore!
Der TSV Flacht wird seiner Favoritenrolle gerecht und läuft mit einem Altersdurchschnitt von 25 Jahren in Heimerdingen auf. Auffallend die stark verbesserte Spielkultur und einen überragenden P. Mertas in den Reihen des TSV Flacht. Großes Lob an die Schiedsrichterin für ihre gute Leistung. Der TSV spielt gleich zielstrebig nach vorne und wird in der 12. Minute belohnt mit dem Kopfballtreffer von P. Mertas. Kurz darauf die Gäste im Glück, als der TSV Heimerdingen die Latte tragf. In der 15. Minute wird M. Wöhr herrlich freigespielt, überlegt schiebt er ein zum 0:2. Der Gastgeber hält die Abwehr des TSV Flacht auf Trapp, die bis dahin beste Chance des Gastgebers kann T. Rünz mit einem Reflex abwehren. Die Gäste haben weiterhin die besseren Chancen, in der 42. Minute ist P. Mertas auf und davon und es steht 0:3.

Nach dem Seitenwechsel ist der TSV Flacht nicht mehr so zielstrebig und der Gastgeber jetzt mit mehr Ballbesitz. Beim TSV Flacht deutlich zu erkennen hier kämpfen alle für den anderen, man hilft sich gegenseitig aus. Die Gäste sind ballsicher und präsentieren ihr schnelles, direktes Spiel. In der 67. Minute ist T. Seethaler beim Eckball vorn und köpft ein zum 0:4. Kurz darauf kann T. Rünz die zweite große Chance des Gastgebers abwehren. In der 80. Minute kontert man mit Direktspiel den Gegner eiskalt aus, der überragende P. Mertas krönt seine Leistung mit seinem dritten Treffer zum hochverdienten Auswärtssieg. Am kommenden Freitag um 19 Uhr hat man den BezirksligaAbsteiger TSV Schwieberdingen zu Gast. Auch hier muss man diszipliniert und zweikampfstark auftreten, um letztendlich erfolgreich zu sein

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok